Zurück zu Praxisinformationen

 

Bei einer Psychotherapie ist natürlich immer die persönliche Beziehung  das Wichtigste. Darüber hinaus müssen wir Psychotherapeuten eine Vorstellung von gewissen Therapieformen haben,  um diese Beziehung auf eine Weise zu gestalten,  dass die Menschen, die uns besuchen,  ihre gesteckten Ziele oder geplanten Veränderungen am besten erreichen können.

In der Praxis gibt es folgende Möglichkeiten der Therapie:

Verhaltenstherapie mit der Möglichkeit von

                               Angstbewältigungstraining (mit Reizkonfrontation und systematischer Desensibilisierung)

                               Training sozialer Fähigkeiten (Rollenspiele und “Hausaufgaben”, Aufbau postiven und Abbau negativen Verhaltens)

                               Entspannungstrainung (Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson)

Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie mit folgenden Möglichkeiten:

                               Katathymes Bilderleben

                               Verfahren angelehnt an Konzentrative Bewegungstherapie

                               Tiefenpsychologisch fundierte Gestaltungsarbeit (Collagen und selbstgemalte Bilder)

Systemische Therapie und Familientherapie :

                               Familienaufstellungen.    Näheres dazu hier   Mraz importiert_Home importiert

                               Systemische Familientherapie mit konstruktivistischen Ansätzen

Hypnose-Techniken:

                               Klassische Hypnose

                              EMDR ( = eine Methode zur Verarbeitung traumatischer Erinnerungen)